alle 14 tage etwa 30 min. Tagsüber ist das Gefühl als wenn ich unter Strom stehe… Leicht zittrige Hände… Angespannt.. Habe auch diesen Gedankenkreisel….hab ich vielleicht jetzt die oder diese Krankheit… Komme Da manchmal so garnicht richtig raus.. Ich seh immer noch kein Ende , manchmal habe ich das Gefühl ich bekomme das nie mehr los . Mal sehen wie sich das entwickelt. ?und mir wieder mal der Schweiss auf der Stirn stand. Diverse Untersuchungen haben, bis auf Kleinigkeiten, auch nichts ergeben. Das habe ich nicht alles gleichzeitig, immer schön abwechselnd. Es kommt ganz schleichend und dann ist es auf einmal da. Schmerzen der gesamten Ruckenmuskulatur ebenfalls. Alle Untersuchungen gehabt welche es gibt . Dass kennt ihr vermutlich auch. Kopf hoch und durch, liebe Leidensgenossinnen… Bin auch gerade auf der Suche nach einer anderen FÄ aber das ist gar nicht so einfach eine FÄ zu finden die sich auch ein wenig Zeit für die Probleme der WJ zu finden. Jetzt behandeln wir dieses und ich hoffe, dass es besser wird und ich wieder ein normales Leben führen kann. Bei mir fing es Anfang Oktober an…den Tag vergess ich nie.Auf Arbeit bekam ich plötzlich Herzrasen und Hände zittern. P.S. Die Hitzewallungen sind besonders nachts sehr schlimm. Wann sind denn bei euch die /eure Symptome sehr stark vorhanden…. Ich habe auch ab und zu Schluckstörung vor allem nachts. Ich hoffe, dass ist bald wieder besser. Greta, Hallo Leidgeprüfte Seit 14 Tage nehme ich sie und verspüre noch keine Besserung. Bin froh das diese Hitzewallungen nach gelassen haben jetzt steigt die innere Unruhe die Knochen tun weh weiß mir gerade keinen Rat mehr und gerade jetzt wirds wieder so schnell warm vielleicht hat ja jemand einen guten Rat wäre sehr dankbar. 1 cm über Arme und Oberkörper. Am schlimmsten finde ich die Scheidentrockenheit, da weiss ich mir nicht mehr zu helfen. Deshalb versuche ich jetzt die volle Palette der Naturheilkunde. Werde dieses Jahr 50 und vor 4 Jahren wurde meine Gebärmutter entfernt. Bestimmt denken sie was anderes. Hallo Martina, mir geht es wie dir. Der Wechsel kommt und ich versuche ihn willkommen zu heißen.Dagegen zu sein belastet nur.Wir sind jetzt wichtig,Ruhe,Freude,Ziele und ganz viel mit Humor nehmen dann schaffen wir es dadurch. LG Tine. danke für den schönen Beitrag Silvia.. Werde im Juli 41 ..leide seit ein paar Monaten unter massiven Hitzewallungen, Herzrasen, Übelkeit… . Es hilft ein wenig. Im Nachhinein ist mir klar das es schon vor längerer Zeit losging und ich die Symptome immer weggeschoben habe. Ich habe im Moment ungewöhnliche Zahnfleischschwellungen, so richtig aufgequollen, und das liegt nicht an der Zahnpflege. Ich bin Theresia…habe seid ca.4 Monaten unregelmäßige Blutungen…und ich fühle mich wie durch den Fleischwolf gedreht.Nacken…Hals…ziehen unter dem rechten Rippenbogen…ein Druckgefühl im Hals…manchmal das Gefühl nicht richtig atmen zu können…es ist so anstrengend…wollten wir das?… hat mir keiner gesagt das es so wird…. Habe 3 erwachsene Kinder und lebe allein ich möchte wieder Lebensqualität. bin nicht erfreut das ich mehr hehmen muß , doch es geht nicht anders . Ach ich dachte schon ich bin reif für die Anstalt . Dies muss nicht zwingend pathologisch sein, sondern kommt auch bei Gesunden vor. Ich bin total genervt, weil man sie den ganzenTag spürt und nix machen kann. Wenn ich arbeite ess ich fast nix süßes, wenn ich zu Hause bin, dann leider schnappe ich mir mal ein Stück Schokolade. bei den beschriebenen Symptomen ist es m.E. Ich nehme abends 4 Kapseln und schlafe wieder erholsam und mindestens 6 Stunden. Bin 52 und habe auch noch meine Periode, unregelmässig aber Sie sind noch da. Gut gemeinte „Animation“, um meinen Aktivitätspegel zu erhöhen, gehen mir unendlich auf die Nerven und machen mich mitunter richtig aggressiv. Die Palette von oben nach unten abgearbeitet. 1. Aber da muss man leider nun mal durch. Nicht der ganze Körper, sondern vor allem die Kopfhaut…… Ich versuche jeden Tag aufs neue den Tag zu genießen was mal mehr und mal weniger gelingt. Ich bin 55 Jahre alt, vor 27 Jahren wurden mir wegen Endometriose beide Eierstöcke entfernt. Ich mache zwar Wechselduschen für die Durchblutung, aber es gibt Tage, da kann ich fast gar nicht richtig laufen und ich brauche meine Beine für die Arbeit. Aber ich bin durch die Schlaflosigkeit total platt. Manchmal brauche ich auch Medikamente, wenn es sehr schlimm ist, Ibu oder ASS. Scheidentrockenheit. Mein Frauenarzt hat mir für abends eine Progesterontabellle und eigentlich morgens ein Östrogengel verschrieben. Ich trink dann immer Wasser…na ja und schwindlig ist mir schon jahrelang. Heute ging es besonders schlecht , starke Überkeit und Blutdruckschwankungen und der Schwindel ist zur Zeit ganz stark .Fahre kein Auto mehr , mein Mopet habe ich verkauft , ich hab das Gefühl alles geht zu Ende . Hallo ihr Lieben, Ich bin 48 Jahre alt und habe oft furchtbare Zustände !!! Bekomme keine Luft mehr und Nachts ganz schlimm. Habe sechs Kinder und wir haben eine Landwirtschaft…das heißt ich muss funktionieren…. rede mir ein krank zu sein , Krebs im ganzen Bauchbereich, regelmäßige Bluttests sind immer ok. Es ist zu verrückt werden . Neurologe…. Ich hoffe , ihr und ich sind bald damit durch. Schlafstörungen Häufig sagt man mir : Ihre Psyche?!? Erst eine Heilpraktikerin hat einen Hormonspeicheltest gemacht und bei diesem ist heraus gekommen, dass ich eine ausgeprägte Östrogendominanz mit Progesteronmangel habe. Liebe Grüße. Es war wirklich Horror ! Vielleicht auch mal an Therapie gedacht?? Würd mich über Tipp freuen! Bin jetzt 70 Jahre und leide immer noch unter Bluthochdruck, Hitzewallungen, Herzrasen. Alles Liebe dir und bleib tapfer!❤ Immunsystem ist kollabiert Frage: da ich ansonsten normalen Blutdruck habe, ist es möglich dass das nicht von Verspannungen kommt sondern sowas wie eine PMS ist oder halt auf jeden fall mit den WJ zu tun hat? Gynokologisch alles gecheckt. also wenn man den bekommt , dann hätte man den sowieso bekommen , nur etwas später . Was mich allerdings nervt: Die einseitigen Muskelschmerzen (bei mir links) Zieht teilweise vom Unterbauch bis ins Bein oder zur Schulter bis in den Ellenbogen. das klingt ja alles total interessant, was Ihr so schreibt. Hallo netty , was hast du getan dass es besser geworden ist . Hilfeeee. Vor ca zwei Jahre habe ich plötzlich Hüftenschmerzen links gekriegt, dass ich mit meinem linken Bein nicht rotieren konnte. Ich dachte ich bin allein auf der Welt . Übrigens gibt es ab dem 06. Ich bekomm zeitweise ohne Vorwarnung so heftigen Schwindel dass es in Panik endet. Die Tabletten helfen überhaupt nicht. Ganz liebe Grüße an alle, die auch leiden! Die ersten Anzeichen von Morbus Parkinson sind individuell sehr unterschiedlich. Den in den wechseljahren kann man auch sein obwohl man noch seine menstruation hat echt bitter!! Kennt das jemand von euch? die Passionspflanze ist da wohl sehr hilfreich. Dieses mal mit Verspätung. ..ein ach dem Wunsch zu haben einfach nur in den arm genommen zu werden. Beim kardiologen im März war alles okay. Bin eigentlich ne Lustige und immer voran, aber zur Zeit fühle ich mich ne Handtasche ohne Inhalt. Habe auch Hashimoto. Mein Osteopath hilft mir auch, gibt gute Tipps,, hab wieder mit Yoga angefangen. und sie meinte es sehe so aus dass ich nicht mehr regelmässig einen Eisprung hätte.Es wäre möglich dass ich evt. Blutdruck hoch und runter . Habe große Schlafprobleme und manchmal Nachtschweiß und auch Hitzewellen. Manchmal hat man einfach keinen Bock mehr. So ging es sicher auch unseren Müttern und Omas die haben vielleicht nicht darüber gesprochen aber auch Sie mussten da durch. Ich laufe am Tag mindestens 12000 Schritte, bin mit den Hunden und dem Pferd regelmäßig mindestens 5 Stunden in der frischen Luft unterwegs. Nackenschmerzen, Schwindel, Gelenkschmerzen, Übelkeit und auch Ohrengeräusche. Ganz schräg. Die Krönung war dann der Rückflug. Hat jemand von Euch Erfahrung damit oder andere Tipps? Ekg und BlutBild waren in Ordnung also wurde ich wieder entlassen. Jede Nacht zwischen 2 und 3 h geht’s los mit wach liegen. …Herzrasen….hoher Blutdruck. Schön, wenn dann um 5.23 h der Wecker klingelt und Frau mit geschwollenen, kaum auf zu bekommenen Augen aufstehen und Arbeiten gehen muss. Immer wieder was neues, Übelkeit, Schlafstörungen, nassgeschwitzt in der Nacht, brauche manchmal 2-3 Oberteile, müffelnde Kopfkissen (durchgeschwitzt, Handtuch drauf, manchmal auch da 2 pro Nacht), antriebslos, etwas depressiv. Es wurde dann langsam besser und ich habe auch seither keine solche Rückenverspannungen mehr. Mir geht es auch so ich habe zwar keine Mens…. Bin auch ein sehr positiver Mensch. ich wünsche jedenfalls allen alles gute und das es so wie es da war auch wieder weg ist , nicht die hoffnung aufgeben , ich hoffe auch noch , wenns auch manchmal schwer fällt blümchen. Ich kann dich sehr gut verstehen mir geht es auch so das ich immer das Gefühl habe nichts zu finden was mir während der Wj hilft. Das sonderbare Gefühl, das eigene Herzklopfen ganz bewusst und noch dazu massiv wahrzunehmen, ist meist auch mit Angst verbunden. Auch bei Erkrankungen, die nicht unmittelbar mit Herz- und Kreislauf zu tun haben, sind Palpitationen möglich. Es tut auf jeden Fall sehr gut, zu wissen, dass man nicht alleine ist. Jetzt habe ich von meiner Frauenärztin das Gel + abends Progesterontabletten bekommen. wurde ja suggeriert, dass nach der Pille die Wechseljahrshormone dran sind. Ich bin 51 Jahre alt bekomme meine Periode ( dann sehr stark) noch regelmäßig, aber fühle mich seit Monaten immer beschießener und seit ein paar Wochen total schlecht. Allen Wechselweibern lebt und liebt Euch! früher in die Wechseljahre komme, da ich schon mit 11 Jahren meine Periode bekommen habe. Athina, Liebe Alle Ich lag sehr erschöpft 3-4 Wochen im Bett. Ich bekomme jetzt seit ein paar Wochen ein östrogengel seitdem ist meine Unruhe und das Herz rasen besser geworden. Ich bin auch mittendrinn… 51ig und vor einem Jahr das letzte Mal meine Tage. Doch ich auch… Ziehen in den Muskeln fühlen sich schwach an und leichtes kribbeln ab und an in den Fingerspitzen und Waden. Denn wo wir jünger waren ging es uns mit den Hormonen auch gut und wir haben geraucht und der eine oder andere hatte hohen Blutdruck. Schwindel raubt mir allerdings so viel Kraft, dass ich unmöglich so weiter leben kann… Und ja, ich treibe Sport – wenn der Schwindel es erlaubt. Liebe Admins, welche Möglichkeiten hätte ich eventuell hier, Mädels aus meiner Gegend zu finden? L.G. Ich hab Gott sei Dank eine sehr verständnissvolle Familie. Letzte Woche habe ich 5 Tage lang mehr oder weniger flach gelegen mit mehr oder weniger permanenter Übelkeit (allerdings kein Erbrechen). die Brustschmerzen waren anfangs mit Einnahme des Mönchspfeffers weg nun begleiten Sie mich wieder…. Da ich vor 30 Jahren wegen Endometriose beide Eierstöcke entfernt bekommen habe und seitdem Hormone einnehme, bin ich gar nicht auf die Idee gekommen in den Wechseljahren zu sein, obwohl ich 55 Jahre bin. Schuhe einkaufen und tragen ganz furchtbar bei und mit ihr) aber welches Kind hat die nicht auf die ein oder andere Art. Was mich am meisten nervt Bin 54 und seit 8 Jahren ohne Gebärmutter, Eierstöcke noch drin. Hoffe auf wenigstens 10 % Besserung. Manchmal denke ich, es hilft. Du bist nicht allein mit den Zahnfleischproblemen. Ich bin jetzt fast 57 Jahre hatte mit 48 Jahren die ersten Symptome seit Ende 2017 keine Periode mehr dann Ende 2018 nochmals Blutung war dann im Krankenhaus und hatte eine Ausschabung und seitdem nichts mehr . Danach hatte ich einen Termin bei meiner Gyn und ich erzählte ihr von meinem Problem , fragte nach ob man solche massiven Schmerzen durch die WJ bekommen kann ? Würde mich sehr freuen. Ich finde, es ist schon schwer genug mit sich selbst klar zu kommen, das eigene Selbstverständnis, die Leistungsfähigkeit usw. Ich wäre sehr dankbar für Tipps. Meine Ärztin hat mir n Betablocker gegen das Stolpern mitgegeben, aber der würde den Puls noch mehr runter schrauben…Ich hatte Ende Oktober n LZ EKG..da waren mehrere Stolperer zu sehen, aber keine Aussage sonst. Neben Hitzewallungen spüre ich öfters ein Ziehen im Unterleib und im unterhalb des rechten Rippenbogen. Habe jetzt n Termin Mitte Dezember beim Kardiologen..kennt das jemand von euch? Hallo Stephanie So geht’s mir auch seid drei Jahren… Bin jetzt 48 Jahre alt. Ich war schon überall und keiner kann helfen. LG Iris, Liebe Katja. Oft hatte ich aber auch schon nach 20 Tagen meine Regel wieder..sehr nervig.. Über Dr. Google stößt man auf die schauerlichsten KRANKHEITEN und bekommt noch mehr Angst gemacht. Kann nur noch in bestimmten Oma-Turnschuhen rum laufen. Weiter ist halt, wenn der Puls hochschnellt, dass man „Watte“ wird und eben zittrig und ich werde vor allem sehr unruhig und muss mich bewegen. Zähne, Haare, Haut, alles veränderte sich im letzten Jahr in Supergeschwindigkeit. Ich bin 56 und seit vier Jahre ohne Periode. Mach mich selbst verrückt, weil ich ständig meinen Puls fühle. Blutwerte, EKG, Herzultraschall, alles ok. Dann ab zur Psychotherapie Seitdem ich hier eure Beiträge lese, geht es mir ein wenig besser. Das mit dem ♡ im unteren Hals spüren kenne ich auch. Verspürt der Betroffene, wie das Blut in den Kopf steigt, fällt die Wahl auf das Salz Nr.3 Ferrum phosphoricum. Schnelle Ermüdung und die bewusste Wahrnehmung des eigenen Herzschlags passen zu diesem Krankheitsbild. Ich hab das Gefühl, jeden Tag möchte ein anderes Körperteil zum Arzt. Bedingt durch den niedrigen Cortisolpiegel, ist dieses Symptom häufig ein Teil des Krankheitsbildes einer Nebennierenschwäche, zu deren als wichtigsten Leitsymptomen eine vermehrte Erschöpfbarkeit und Zeichen einer Unterzuckerung gehören. Es ist nachts unerträglich und macht mir totale Angst. Ich, 52, habe auch das Gefühl, dass bei mir alles verkürzt ist, vom Nacken bis zur Sohle. Die haben fast 2monate gebraucht um zu wirken. Jetzt bin ich 56 und bin richtig geplagt mit allem. Die letzten drei Monate ging es ganz gut damit. Geht es hier jemanden vielleicht genau so ?? Genauso gehts mir auch. Wenn man weiss, dass man nicht allein ist mit seinen Beschwerden und sich viele Fragen plötzlich klären, geht es mir persönlich viel besser. Tja, ich fühle mich bei diesen Schwindelanfällen und Brustschmerzen nach wie vor scheisse und habe Angst, aber ich versuche mich so gut wie es geht abzulenken. Auch die "Gänsehaut" ist eine Strategie des Körpers, um dem Temperaturabfall entgegenzuwirken: indem sich die feinen Körperhaare aufstellen, bildet sich ein isolierendes Luftpolster. Ich hab sämtliche Untersuchungen hinter mir, weil ich nicht dachte, dass das von den Wechseljahren kommen kann. Dann kommen wieder bessere Zeiten. Wenn ich mal wieder Panik bekomme, lese ich jetzt neuerdings diesen Blog durch und nach ein paar Komrntaren geht es mir besser da ich nicht mehr das Gefühl habe alleine davor zu stehen und diese verrückten Dinge die mein Körper macht völlig normal sind. Nachdem ich mich dann zum 2. mal hab ausschaben lassen, war wenigstens in dieser Hinsicht Ruhe. Grüße an alle Gaby, Hallo Gaby Ich denke, dass meine Ärzte mich innerlich auslachen – bislang war ja bis auf meine Grunderkrankungen nie was akutes. In den Wechseljahren verändert sich einiges in Ihrem Körper. Mein Alltag siieht so aus , früh aufstehn , keine 5Minuten , dann gehts los , jeden Tag was anderes und das bis zum ins Bett gehen .Es dreht sich alles nur um diese Schei……..Ich fahr nicht mehr Auto , hab mein heißgeliebtes Mopet verkauft , geh auch nur raus in Begleitung , ich könnt so viel aufzählen , es ist kein Leben . es ist auch eine ganz blöde sache , wenn der notarzt kommt und zum wiederholten male und dann noch die selben leute , ich komme mir dann so blöd vor , weil die mich immer wieder nach hause schicken . Wir packen das, Hallo, ich bin 46 Jahre und nun schon so ungefähr 6 Jahre in den WJ, ich führe auch schon 6 Jahre ein Tagebuch. Mir hilft das Lesen auf dieser Seite auch enorm…ein tolles Forum…ich wünschte nur, es würde sich mal etwas beruhigen. Mit Ameisenlaufen über den ganzen Kopf . Blutdruck von 80/55 bis er abends aus 200/ 105 ist .Der Blutdruck geht die Leiter hoch und runter. Hatte ja schon letztes Jahr gedacht es wäre vorbei aber nein es geht weiter . Es ist schwer vorzustellen weiter so krank sich zu fühlen und das vielleicht noch Jahre, ojeh. Merkst du schon nach ca.3 Wochen! Vor 12 Wochen dann der Schock: Mir schossen extrem komische Gefühle in den Kopf, die dann Schwindel, Übelkeit und Bluthochdruck auslösten. Ich bin 51 und habe seit 8 Monaten keine Mens mehr. Mein Problem ist ein anderes, nämlich eine Kollegin, bei der es gerade damit anfängt, und die manchmal nicht wieder zu erkennen ist. Auch wenn der Patient einer schulmedizinischen Behandlung unterzogen werden muss, so kann die Naturheilkunde diese durchaus unterstützen. LG Christine, Hallo…ich bin 63 Jahre alt und bin seit ich 50geworden war in den Wechseljahren…bis zum 60igsten war alles super ausser Hitzewallungen,die erträglich waren,ging es mir blendend….nun seit 3Jahren Bluthochdruck…medikamentös eingestellt …nur ab und zu aus heiterem Himmel schnellt der in so schwindelnde Höhen dass die Angst vor Schlaganfall mir die Sinne raubt….hab jetzt ne Notfalltablette wenn es wieder soweit ist…aber das Herzrasen und die Ängste sind da …trotz Yoga,autogenem Training,Calmvalera und Remifemin….hab Angst allein zu sein …nur ich weiß nicht wann und warum die nächste Attacke kommt…muss wohl da durch aber hoffentlich nicht allzu lange ..wenn die WJ 10-15 Jahre dauern hab ich es bald hoffentlich geschafft.. . Ich habe diese brutalen Verspannungen im Nacken auch total krass. Genau das kenne ich auch! heute habe ich auch mal wieder eine Frage und zwar ob jemand mit Haarausfall zu kämpfen hat habe mich mit all den Wechseljahre Beschwerde so gut wie abgefunden auch wenn es echt nicht schön ist . Ich lese hier das es vielen so geht. Mein Frauenarzt sagt es sind noch keine Anzeichen für Wechseljahre. Blutdruck im Eimer, 90/60 egal wie viel ich mich bewege oder trinke. Vorsicht ist geboten bei Medikamenteneinnahme in Verbindung mit koffeinhaltigen Getränken. Ist es wirklich so besser ohne Zucker? Dann Versuch ich das auch mal . Da ich keine Hormongabe von außen vertrage blieb nur Eigeninitiative. Ich hoffe das der mir nun endlich helfen kann. Dss ihr so offen schreibt, Das mit den Rippen quält mich auch. Die Symptome machen mir wirklich Angst ob ich Krebs habe. Neurologische Ausfälle habe ich aber nicht, keine Sehstörungen, Lähmungserscheinen o. ä. Um längerfristige, psychische Beeinträchtigung… Bin 52 und denke aufgrund meiner Symptome (♡rasen, oft Schwindel, warmer roter Kopf, Muskelschmerzen) seit letztem Jahr in die WJ zu kommen … Hatte eine Herzkatheter Untersuchung vor 5 Jahren und wenn ich hier so lese war das wohl schon der Beginn des Wechsels……. An der Regelblutung kann ich mich nicht orientieren, weil ich seit 15 Jahren die Mirena zur Verhütung hab und seitdem keine Blutung mehr. Frauenärztin meinte Mitte Februar nach einem Ultraschall, sie wären auch noch nicht im Anmarsch.. Ich weiß, dass die Mens in meinem Alter unregelmäßig kommen können, aber gibt es hier vielleicht auch Erfahrungen darüber, dass sie einfach gar nicht mehr kamen? Die Gelenke und Muskel tuen weh. Innerliches Zittern, Kribbeln im Körper, Schweißausbrüche, Herzklopfen – die Symptome für innere Unruhe sind vielfältig, ebenso wie die Ursachen. hast du auch diese schlimmen Ohrengeräusche und Tinnitus ich höre wie Watte Ohrendruck..und der Tinnitus pfeifft in der Nacht das ich durchdrehe und nicht mehr leben will..keiner kann mir helfen..hat jemanden was geholfen?..mittlerweile habe ich auch SD Antikörper (Hashimoto) die Sd ist nicht in Unterfunktion aber schwankt…kann überhaupt nicht mehr leben…bin zu nichts mehr fähig…kennt jemand einen guten >Heiler? Dann hatte ich ne zeitlang Zungenbrennen,ging bis zu den Lippen über und auch unangenehm. Wenn ja, wie lange hält sowas an? Dir und allen anderen wünsche ich nur das Beste , Hallo an die Wechslerinnen, Ich habe ja jetzt noch kein Mittel gefunden das hilft . Aber irgendwie zieht es mir den Boden unter den Füßen weg … Es ist wirklich gut es tut gut von euch zu lesen. Theophyllin und Beta-2-Agonissten sind beides Mittel, die bei schwerem Asthma eine Erweiterung der Bronchien bewirken. Also ihr lieben da draußen verzweifelt nicht, Hast du Hilfe bekommen bei den Ohrgeräuschen? Ansonsten quäle ich mit allen möglichen Symptomen….Wahnsinnig starkes Schwitzen (sehr unangenehm), öfter mal schlaflose Nächte, dafür dann totale Müdigkeit ab etwa 14 Uhr sodass ich ohne Mittagsschläfchen den tag nicht durchhalte, Periode mittlerweile seit einigen Monaten nicht mehr, und wenn sie mal vorbeischaut dann zu sehr ungünstigen Zeiten (Dienstreise, Urlaub etc) und so stark, dass ich meine zu verbluten, kombiniert natürlich mit starken Krämpfen und Kreuzschmerzen…..Zysten in beiden Brüsten mit mehr oder weniger starken schmerzen, Atemnot beim gehen weil Wasseransammlungen überall, Unwahrscheinliche Schmerzen in den Füssen, unabhängig von den Schuhen schon nach kurzen Strecken und so weiter und so weiter…..ich werde demnächst 50 und hoffe, dass der Mist bald vorbei ist….. B. hier bei mir in der Arbeit die Frauen sich fast schämen drüber zu reden, schade. Das Herzklopfen ist keine eigenständige Erkrankung, sondern ein Symptom, das in Verbindung mit verschiedenen Krankheiten auftreten kann. Und noch ist kein Ende in Sicht! Ganz liebe Grüße sendet Lydia???? Vielleicht kann er mal die Hormone bestimmen. Ich frage mich immer wieder ob die Hormone so viel “ Unordnung “ im unserem Körper anstellen können. Aber bei beiden Baustellen kannst du schon etwas Gutes tun: Gang zum Orthopäden, orthopädische Einlagen, werden verschrieben und auch übernommen, Akupunktur (meine Erfahrung: sucht euch hierfür einen Chinesen…), Krankengymnastik / Physio und Übungen für den Alltag (Spiraldynamik), Trinken, die Füße arbeiten lassen, so dass sie kräftig und beweglich bleiben: oft barfuß oder auf dicken Socken gehen – „bewusst“ gehen – hier gibts super Anregungen vom Therapeuten.

Wassermühle Kaufen österreich, Bittersweet Symphony Gamper, Affen Bilder Lustig Mit Spruch, Uhr Lesen Lernen Online, Wassertemperatur Pinnower See, Dienstliche Beurteilung Lehrer Bw Formular, Chinese Immigration Usa, X570 Aorus Elite Fan Noise, Mietwohnung Tt Immobilien, Umschulung Von Fabe Zu Fage,